Elektrostimulation

Für jeden Einsatzzweck ein passendes Gerät. Angefangen vom einfachen Muskelstimulator mit Schwellstrom TS1311, führen wir auch ein Multifunktionsgerät Cefar Physio 4, welches die meisten Anwendungen auf dem Gebiet der Elektrostimulation vereint. Und das Gute daran: Für diese Geräte gibt es in vielen Fällen Direktabrechnungsmöglichkeiten mit den Krankenkassen. Der Patient bezahlt nur den gesetzlichen Selbstbehalt (abhängig von der jeweiligen Krankenkasse). Das Verbrauchsmaterial wie Klebeelektroden ist immer lagernd und wird prompt per Post versendet.

FES

Was ist funktionelle Elektrostimulation (FES)? Die FES ist eine Technik, die Kontraktionen bei gelähmten Muskeln auslöst, indem an die versorgenden Nerven der betroffenen Muskeln kleine kontrollierte Reizstromimpulse abgegeben werden. Die häufigste Anwendung von FES ist die Behandlung der Peronäusparese (Fallfuß). Die Peronäusparese ist ein Folgeproblem bei Patienten nach Schlaganfall, Multipler Sklerose, Rückenmarksverletzungen, Zerebralparese und anderen Erkrankungen im Gehirn oder Rückenmark. Ein Mindestmaß an Gehfähigkeit ist für die Anpassung des Odstock ODFS Pace® erforderlich. Anpassung eines Odstock Pace ist nur durch Ärzte und Therapeuten möglich, die einen zweitägigen Intensivkurs absolviert haben, um die drop-out Quote möglichst gering zu halten. Bei Fragen zu dem Odstock Peronäusstimulator oder zu den Kursterminen, nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gerne.